Wie geht es weiter nach der 10. Klasse?

Bis Freitag, 28. Februar 2020, müssen sich die Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs I entschieden haben, wie es im neuen Schuljahr weitergehen soll. Das Bildungsangebot ist vielfältig und es stehen mit dem frisch erworbenen Schulabschluss einige Möglichkeiten offen. Egal ob Sie einen Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder sogar den Erweiterten Sekundarabschluss I mitbringen, wir haben für jeden etwas zu bieten!

Am Mittwoch, 15. Januar 2020, um 18:00 Uhr in unserer Aula in der Heinrich-Pieper-Straße 3 – 7 werden wir die folgenden Schulformen vorstellen:

Unsere Schülerinnen und Schüler geben gemeinsam mit ihren Lehrkräften einen Einblick in unser Schulleben, z. B. über unsere internationalen Aktivitäten oder unser attraktives Sportangebot. Wir stellen unseren modernen, digital unterstützten Unterricht in den Profilen Gesundheit/Pflege und Wirtschaft vor und zeigen, welche Abschlüsse Sie bis hin zum Abitur  erreichen können.

 


„Schnuppertage“ für SchülerInnen der 10. Klasse

Du bist in der 10. Klasse, wirst im Sommer 2020 einen Abschluss erreichen und weißt noch nicht, wie es danach weitergehen soll? Besuch uns doch einfach schon jetzt im Unterricht und entscheide dann, ob du unsere Schule ab dem Sommer 2020 besuchen möchtest.

Weitere Infos: Hier entlang!


Schüleraustausch Tschechien – Wirtschaftsstandorte Slany und Goslar im Vergleich

In der Woche vom 11.11.2019 bis zum 16.11.2019 durften wir die Austauschschülerinnen und Austauschschüler unserer Partnerschule in Slany bei uns an der BBS1 Goslar – Am Stadtgarten begrüßen. Sie beschäftigten sich mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden der beiden Wirtschaftsstandorte Slany und Goslar. Durch zahlreiche Unternehmungen und Ausflüge in der Region sollte dieser Vergleich erleichtert werden.

Neben einem Tagesausflug nach Braunschweig, mit vielen kulturellen und wirtschaftlichen Eindrücken, standen jeden Tag neue Aktivitäten auf dem Programm, welche von den Schülerinnen und Schülern des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums geplant wurden. Hierbei konnten sie ihre Organisationskompetenzen ausbauen und in einem regen Austausch ihre Englischkenntnisse verbessern. (mehr …)


Spende der BBS 1 für UNICEF-Wasserprojekte

Während der Fairen Woche 2019 wurde in der Aula der BBS 1 Goslar – Am Stadtgarten die UNICEF-Ausstellung „Kinder haben Rechte“ präsentiert, die Kinderechte erläutert und  entsprechende Hilfsprojekte von UNICEF vorstellt. Die Ausstellungstafel „Dreißig Jahre Kinderrechte“ informiert über die UN-Kinderrechtskonvention. Schüler und Schülerinnen erkundeten die Ausstellung anhand eines Fragebogens.

Durch Aktionen des Fairtrade-Schulteams, eine Spende der diesjährigen Absolventen*innen der Fachschule Betriebswirtschaft und die Pfandflaschensammlung von Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma „Die Schatzkiste“ (UNICEF-Aktion „Dein Pfand rettet Leben“) konnte ein Betrag in Höhe von 450 Euro gesammelt werden, der für das UNICEF-Projekt „Wasser ist Leben“ gespendet wurde. Mit der Spende wird die Arbeit von UNICEF im Bereich Gesundheit, Wasser und Hygiene unterstützt.

Vielen Dank an alle Spender*innen und die Schülerinnen und Schüler, die die Aktionen durchgeführt haben.


Ausstellungsbesuch und Kooperation der Klasse F219A

Die Klasse F219A bearbeitet das Projekt „KVHS-Kurs Fairer Handel“ im Lerngebiet 12.1 (Projekte planen, durchführen und auswerten). Der Kurs soll im Sommersemester 2020 in der KVHS im Themenbereich „nachhaltig leben“ angeboten werden. Um Details zu besprechen, besuchten Frau Nestmann (Klimaschutzmanagerin des Landkreises Goslar) und Frau Einhorn (KVHS Goslar) die Klasse im Unterricht. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Zur Vorbereitung ihres Projektes besuchte die Klasse F219A auch die Ausstellung „ÜberLebensmittel“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in der Volkshochschule Hannover. Die Ausstellung vermittelt auf interaktive Art und Weise Zusammenhänge und Handlungsmöglichkeiten für jede einzelne Person im Hinblick auf einen nachhaltigen Konsum. Dabei wird auch ein Bezug zur weltweiten Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung hergestellt. Das Thema der 3-stündigen pädagogischen Führung lautete „FutureFood“und thematisierte auch den Fairen Handel. (mehr …)