Gastvortrag an der Fachschule Betriebswirtschaft

Zum wiederholten Mal konnte das Team der Fachschule Betriebswirtschaft für die Staatlich geprüften Betriebswirte einen Gastvortrag der Deutschen Bundesbank ausrichten. Dank des sehr kompetenten und aktuellen Beitrags der Gastdozentin Frau von Borstel aus dem Stab der Deutschen Bundesbank bekamen unsere Fachschülerinnen und Fachschüler einen aktuellen Blick auf die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. So erfuhren sie welche Akteure der Volkswirtschaften in der Euro-Zone massiv von dem 2,3 Billionen Euro umfassenden Programm zum Kauf von Staatsanleihen durch die EZB profitieren und welche möglichen Exit-Optionen den Länden der Euro-Zone noch bleiben.

Wir freuen uns auf weitere Veranstaltungen im Rahmen der Kooperation mit der Deutschen Bundesbank und danken Frau von Borstel für ihren Beitrag.


Zertifikate verliehen – BBS 1 gratulieren E-Business Junior-Assistants

 

Die BBS 1 Goslar -Am Stadtgarten- hat in diesem Schuljahr erstmalig die Zusatzqualifikation E-Business Junior-Assistant, kurz EBJA, für die Kaufleute im Einzelhandel angeboten.

Am Dienstag, 29. Mai 2018 wurden die Zertifikate an die 18 erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch den Teamleiter Handel Andre Merkler und den Vorsitzenden der EBJA Initiative Günter Lüddecke verliehen. In der Zusatzqualifikation erlernten die Schülerinnen und Schüler des ersten Ausbildungsjahres Inhalte zu den Themengebieten kundenfreundlicher Onlinejob, Rechtsaspekte des Onlinehandels, kundenorientiertes E-Mail-Marketing und Kundenbeziehungspflege über Social-Media. (mehr …)


Neuer Erasmus+ Flyer „Moving Harz“ für Auslands-Praktika veröffentlicht!

Auszubildende der Mediengestaltung für Digital- und Printmedien der „BBS Goslar-Baßgeige/Seesen“ haben zusammen mit ihren Fachlehrkräften einen Flyer zum gemeinsamen Erasmus+ Projekt „Moving Harz“ der drei berufsbildenden Schulen des Landkreises Goslar der „BBS Bad Harzburg“, der „BBS Goslar-Baßgeige/Seesen“ und der „BBS 1 Goslar –Am Stadtgarten-„ entworfen.

Der von den angehenden Mediengestaltern professionell gestaltete Flyer soll Auszubildende der drei Schulen über die Möglichkeit informieren, mit Erasmus+ finanziell geförderte Auslands-Praktika, so genannte „Mobiliäten“, in EU-Ländern zu machen, in denen Schulpartnerschaften bestehen.

Auszubildende der BBS 1 Goslar –Am Stadtgarten- schreiben bei Interesse unter dem Stichwort „Erasmus+ Auslands-Praktika“ an erasmus+@bbs1goslar.de oder wenden sich persönlich an den EU Erasmus+ Projekt-Koordinator der Schule Andreas Ude (ude@bbs1goslar.de).

Der Erasmus+ Flyer „Moving Harz“ kann hier heruntergeladen werden:

Erasmus_Flyer_Moving Harz_201805


Čau Praha – Studienfahrt nach Prag

Vom 14. – 18.05.2018 fuhr die Klasse BG16C des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft zur Studienfahrt nach Prag. Am ersten Tag erfolgte eine Erkundung der näheren Umgebung um das Hotel sowie eine Einweisung in den öffentlichen Nahverkehr, damit alle stets wussten, wie sie am schnellsten wichtige Punkte in der Stadt für die eigene Freizeitgestaltung erreichen. Ebenso zeigte die Klasse schnell ihr Geschick bei der Auswahl der besten Wechselstube mit dem für sie günstigsten Wechselkurs.

Bei schönstem Kaiserwetter wurden unter kundiger Leitung am zweiten Tag die Altstadt, das Judenviertel und die Karlsbrücke sowie der Hradschin, also die Prager Burgstadt, besichtigt. Neben der Geschichte dieser eindrucksvollen Stadt durfte die Klasse dabei gleichzeitig ihre Physis auf dem, teilweise doch recht hügeligen, Stadtgebiet unter Beweis stellen.

Am Mittwoch besichtigten wir das Skoda-Museum und das Skoda-Werk. Dieses Werk in Mladá Boleslav ist mit seinen 20.000 Arbeitnehmern für die Region genauso bedeutsam wie der Stammsitz des VW-Konzerns für die Region um Wolfsburg. Die Klasse bekam dort Einblicke in das Presswerk und die Endmontage. (mehr …)


Lehrer-Duo wagt sich zu Prästudententest an die belgische Nordseeküste – ein Erfahrungsbericht

Die Testleiter Iris Igelbrink und Dirk Mackenstedt trafen sich vom 14. bis 18. Mai 2018 mit 36 Versuchspersonen der Klassen BG16A und BG16B des Beruflichen Gymnasiums zu einem prästudentischen Test an Belgiens Nordseeküste.

In selbstgewählten klassenübergreifenden Mini-WGs wurden typische studentische Aufgaben wie das Führen der Haushaltskasse, das Beziehen von Betten, Kochen, Bereiten des Frühstücks, Putzen, Waschen, Abwaschen, Planen von Mahlzeiten, Einkauf, Bad- und Duschlogistik mit Bravour bewältigt.

Und natürlich gibt es keine Kursfahrt ohne eine kulturelle Bildung: Stadtführer und eigene Erkundungen vermittelten Erkenntnisse über die mittelalterlichen Städte Brügge und Gent. Es wurden in beiden Städten Bootsfahrten, Museumsbesuche, Kirch- und Burgbesichtigungen wahrgenommen, aber auch das Shoppen kam nicht zu kurz. (mehr …)